Angebot

In meiner Praxis biete ich klientenzentrierte Psychotherapie für Erwachsene, junge Erwachsene (ab 16 J.) und Paare an.

Klientenzentrierte Psychotherapie kann dazu beitragen

– Ängste, Depressionen oder Zwänge abzubauen,
– psychosomatische Beschwerden zu lindern,
– belastende Lebenssituationen (Beziehungsprobleme, Trennung, Trauer) zu überwinden und Orientierung und Zuversicht zu finden,
– bei Krankheit und Tod neue Hoffnung und Lebenspläne zu entwickeln,
– in akuten Überlastungsphasen Stress zu reduzieren und die eigenen Ressourcen stärken,
– destruktive Lebensweisen (Sucht, Essstörungen) abzulegen,
– belastende Erlebensweisen zu verstehen und alternative Denk- und Handlungsweisen aufbauen,
– sich selber neu erfahren und kennen lernen.

Erstgespräch:

Nachdem die therapeutische Beziehung die Grundlage für eine erfolgreiche Therapie ist, dient das Erstgespräch dem gegenseitigen Kennenlernen. Neben einer ersten Abklärung über den Anlass, die Motivation und die Erwartungen des Klienten werden auch die formalen Rahmenbedingungen geklärt. Diese beziehen sich auf das Setting und die Frequenz der Sitzungen, Zahlungsmodalitäten, Absageregelungen und vorläufige Zielvereinbarungen, die in einem Behandlungsvertrag festgehalten werden.

Verschwiegenheitspflicht:

Um eine möglichst offene und angstfreie Atmosphäre in der therapeutischen Beziehung zu gewährleisten, unterliege ich eine gesetzlich verankerten absoluten Verschwiegenheitspflicht nach § 15 PthG.